Uplegger Food Company GmbH
Hans-Böckler-Straße 17
D-30851 Langenhagen
Tel +49 [0] 511 97898 0
Fax +49 [0] 511 97898 18
Zentrale@Uplegger.de

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Die Familien Unternehmer. Die jungen Unternehmer
Uplegger Food Company – engagiert bei DIE FAMILIEN UNTERNEHMER

Pressemitteilung

Markteinführung von Naked und Alvalle

Erstellt von Uplegger Food Company

10.03.2017

Die Uplegger Food Company und der US-amerikanische Getränke- und Lebensmittelkonzern PepsiCo haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Im Kern geht es dabei um die Einführung der PepsiCo-Marken Naked und Alvalle in den deutschen Lebensmitteleinzelhandel.

  • Familienunternehmen kooperiert mit Lebensmittelkonzern
  • Markteinführung von PepsiCo-Marken
  • Naked: Nr. 1 der Smoothies in den USA
  • Alvalle: Original Gazpacho für das Kühlregal

Die Uplegger Food Company und der US-amerikanische Getränke- und Lebensmittelkonzern PepsiCo haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Im Kern geht es dabei um die Einführung der PepsiCo-Marken Naked und Alvalle in den deutschen Lebensmitteleinzelhandel.

„Wir freuen uns wirklich sehr über diese für beide Seiten gewinnbringende Kooperation und haben in der Vergangenheit bereits erfolgreich bewiesen, dass wir als mittelständisches Familienunternehmen mit unserem Know-How ein attraktiver Partner für solch große globale Player wie PepsiCo sein können“, so Kay Uplegger, Mitinhaber der Uplegger Food Company, und weiter: „Mit Naked und Alvalle erweitern wir unser Portfolio um zwei spannende Premium-Trend-Produkte, die besonders durch ihren Geschmack und ihre Natürlichkeit überzeugen.“

Naked
Mit Naked holen die Niedersachsen den erfolgreichsten Smoothie der USA nach Deutschland und steigen damit in einen stark umkämpften Markt ein. „Wir werden mit Naked dem gesamten Smoothie-Segment einen zusätzlichen Schub verleihen“, so Marcus Kühn, Head of Business Development bei der Uplegger Food Company. „Bei Naked ist der Name Programm“, stellt Kühn fest und spielt damit auf die minimalistische Zutatenliste ohne Zuckersätze an: „Naked basiert auf einer innovativen und trendigen Kombination aus nackten Früchten und sogenannten Boosts wie zum Beispiel Weizengras, Spirulina oder Spinat und ist damit nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien und Frankreich extrem erfolgreich.“

Naked wurde 1983 vom Alt-Hippie Jimmy Rosenberg gegründet, der seine selbstgemachten Säfte in einem mit Eiswürfeln gefüllten Rucksack am Strand von Santa Monica/Kalifornien verkaufte.
Naked startet mit den Sorten Green Machine, Red Machine und Blue Machine (450ml). Der Name Machine bezieht sich dabei auf jenen Mixer, den Jimmy Rosenberg einst von seinem Vater geschenkt bekam, um das Smoothie-Geschäft anzukurbeln.
Eine detaillierte Zutatenliste finden Sie am Ende dieses Textes.

Einführungstermin: April 2017
Verpackungseinheit: 450ml (6/Karton)
UVP: 2,89 EUR

Alvalle
Mit Alvalle kommt der Marktführer in Spanien im Segment der traditionell kalt servierten Gemüsesuppe, Gazpacho, in Deutschland auf den Markt. „Gazpacho kennt vermutlich jeder aus dem Urlaub. Sie wird hierzulande auch im Zuge des anhaltenden Suppentrends immer beliebter. Da es bislang in Deutschland noch keine kühlpflichtige Gazpacho gab, sind wir aktiv geworden. Mit Alvalle bieten wir eine Gazpacho, die sich geschmacklich und qualitativ auf höchstem Level bewegt. Alvalle ist nach traditioneller Rezeptur hergestellt und hat eine übersichtliche und für jedermann verständliche Zutatenliste ohne Konservierungs- oder Farbstoffe“, so Marcus Kühn.

Alvalle Gazpacho aus dem südspanischen Murcia wurde bereits mit dem renommierten Superior Taste Award ausgezeichnet und setzt zu 100% auf natürliche Zutaten.

Einführungstermin: April 2017
Verpackungseinheit: 0,25l (12/Karton) / 1l (6/Karton)
UVP: 1,99 EUR/0,25l und 3,99 EUR/1l


Download:Pressemitteilung (PDF)
Download:Produktfoto Naked (JPG/300dpi/RGB)
Download:Produktfoto Naked (JPG/300dpi/CMYK)
Download:Produktfoto Alvalle (JPG/300dpi/RGB)
Download:Produktfoto Alvalle (JPG/300dpi/CMYK)

Zutatenliste Naked:Pressemitteilung (PDF)

 

Zurück